DSL 16.000+ oder VDSL 16?

Der große Deutsche Telefon- und Internetanbieter mit den Magentafarbenen Logos bietet verschiedene DSL Tarife an, das ist ja jedem bekannt. Nur was für einen Anschluss hat man?

Bei einem normalen Anschluss von 2.000 kBit/s bis 6.000 kBit/s kann man sich sicher sein, dass man einen ASDL oder ADSL2 Anschluss bekommt.

Anders sieht dies nun aber bei einem Anschluss mit 16.000 kBit/s aus. Normalerweise ist das ein ADSL2 Anschluss.

Ich habe seinerzeit für einen Neuanschluss eines Familienmitglieds einen Tarif mit IP-TV Service gebucht. Hier wollte ich dann direkt den Weg neuer Technologien gehen und wählte VDSL (laut Werbung ist die kleinste Stufe VDSL 25).

Nun stellte sich aber heraus, dass der ISP an diesem Anschluss mit VDSL einen 16.000 kBit/s Tarif bestätigt und geschaltet hatte. Das hatte ich in den Schreiben gar nicht groß beachtet.

Aufgefallen ist das erst, als ich einen Router aus dem Hause AVM (FRITZ!Box 7270 mit ADSL2) einsetzten wollte und der die Leitung nicht Syncron wurde.

Leider findet man zu den Anschlusstechniken bei (V)DSL 16.000 nicht sehr viel im Netz, da es sich bei den meisten Anschlüssel um ADSL Technik handelt.

Selbst die Hotline äusserte: „Das ist ein ADSL … ÄH Moment….. Das ist tatsächlich ein VDSL Anschluss….“

Somit war hier erstmal ein neuer Router fällig. VDSL tauglich…..
Da hier alles zusammen kommt, Telefonie, internes Fax, Anrufbeantworter und so weiter, fiel die Wahl auf das Flagschiff der Firma AVM, die 7490.

Jetzt läuft alles.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Website bereitgestellt von WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: